logo caritas

Im Montanahaus in Bamberg haben sich auch Sr. Hermengild und Sr. Pernela unter die „Mund-Nasen-Schutz-Designerinnen“ eingereiht.

Sr. Pernela schrieb uns dazu:
„Wir beide fertigten zunächst für die Schwestern und die Mitarbeitenden Mund-Nasen-Schutz an. Anfangs verwendeten wir Stoffe aus gut erhaltener Bettwäsche, dann kam ein „Hilfspaket“ aus Kaiserslautern mit bunten Stoffresten 😊.

Doch, die Not war groß, denn Gummibänder wurden zu „Luxusware“, es gab nirgends mehr Gummi zu kaufen. Einige Schwestern suchten in ihren Vorräten und so konnten wir verschiedene „Halterungen“ für die Masken erstellen. Inzwischen sind ca. 90 Masken (+ -) entstanden. Da für die Mitarbeitenden nur die Einwegmasken genehmigt werden, reichen die selbstgenähten für die Schwestern aus.“

… und im Konvent in Lautrach sitzt Sr. Kunigunde an der Nähmaschine, um Masken zu nähen.

Ein herzliches Dankeschön an all unsere Schwestern für ihren Einsatz!!!

­