logo caritas

Am 11.04.2021, dem 82. Geburtstag des “Colégio Normal Francisca Mendes”, Catolé do Rocha-PB/Brasilien, fand die Veröffentlichung des Buches von Iolanda de Sousa Barreto “A GUARDIÃ - (Auto)biografia da educadora Maria Fernandes de Queiroga (Irmã Ana, OSF)”statt.

 Das Buch “Die Hüterin” ist eine (Auto)biographie über unsere Schwester Ana Fernandes de Queiroga und enthüllt das Leben dieser leidenschaftlichen Erzieherin. Es werden die Wege ihrer schulischen Ausbildung, der Einfluss von für sie prägnanten Bezugsgruppen in ihrer persönlichen und beruflichen Identitätsbildung, sowie ihre pädagogische Praxis beleuchtet.
Iolanda de Sousa Barreto ist eine ehemalige Schülerin des „Colégio Francisca Mendes“ in Catolé do Rocha, die ihre Lehrerinnen-Ausbildung dort absolvierte und 2019 an der Universität „Universidade Federal da Paraíba“ in João Pessoa promovierte. Das Thema ihrer Promotionsarbeit stellt sie in diesem Buch nun der Öffentlichkeit vor. Damit will diese ehemalige Schülerin ihre Wertschätzung ausdrücken für die am „Colégio Normal Francisca Mendes“ erhaltene Erziehung und Ausbildung bei den Dillinger Franziskanerinnen.
Besondere Wertschätzung wird ihrer Lehrerin Sr. Ana zuteil, die sich unermüdlich und mit viel Hingabe jahrzehntelang der Erziehung und Bildung, besonders der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern in Catolé do Rocha widmete.

Seit 1962 ist Sr. Ana Fernandes de Queiroga als Lehrerin tätig, fast ausschließlich im „Colégio Normal Francisca Mendes“ in Catolé do Rocha. Diese Kleinstadt liegt im Landesinneren, im trockenen „Sertão“ des Bundesstaates Paraíba im Nordosten Brasiliens.
Das „Colégio Normal Francisca Mendes“, gegründet 1939, hatte das besondere Anliegen, sich der Lehrer*innen-Ausbildung zu widmen. Es eroberte sich nicht nur einen guten Ruf auf pädagogischem Feld, sondern war und ist in ganz Paraíba und bis hinein in die Nachbarstaaten die Referenz für eine qualitatitv gute und ausgezeichnete Ausbildung, besonders für den Lehrberuf - bis 2015 die letzten Absolventen*innen des „Curso Normal“ (so wurde der pädagogische Zweig, der für den Lehrberuf befähigte, bezeichnet) in ihre berufliche Tätigkeit entlassen wurden.
Im Laufe ihres pädagogischen Wirkens begleitete Sr. Ana insgesamt 1345 Schüler*innen in ihrer Ausbildung zur Lehrtätigkeit. Davon war sie 36 Jahre lang als Direktorin des „Colégio Normal Francisca Mendes“ tätig.

Sr. Elisabeth Schneider, OSF

Weitere Informationen:

https://www.mercadoeditoral.org 
https://www.folhaparaibana.com 
facebook: Colégio Normal Francisca Mendes

­