logo caritas

Am 03. Januar 2020 konnte Sr. Irmtraud 90 Lebensjahre vollenden. Sie war von 1990 bis 1999 Generaloberin der Dillinger Franziskanerinnen. 

Auf dem Weg der Zusammenführung der drei deutschen Provinzen sind viele, viele Gespräche und Arbeitsgruppen nötig. Immer wieder treffen sich die Schwestern in größeren und kleineren Gruppen, um für das Gelingen der Zusammenführung der drei Provinzen in Deutschland notwendige Schritte vorzubereiten und den Entscheidungsgremien zuzuarbeiten.
So traf sich auch die Arbeitsgruppe Struktur/Provinzweisungen, um wichtige Vorarbeiten für die drei, im Januar stattfindenden, Provinzkapitel zu erledigen.

Lesen Sie die Kolumne von Sr. Roswitha zum November.

Vom 06. – 09.11.2019 fand im Burkardushaus in Würzburg eine Nachsynodale Tagung statt, an der Sr. Roswitha, Sr. Elisabeth, Sr. Friederike und Sr. Bernadette teilnahmen.

Im Kreise ihrer Mitschwestern versprach Sr. Hannah in die Hände von Provinzoberin, Sr. Elke, für 3 Jahre als Dillinger Franziskanerin zu leben.

Dem Gottesdiest stand Pfarrer Ulrich Müller, Referent für Liturgie der Diözese Augsburg, vor.

Sr. Paulit und Sr. Elisabeth haben sich heute auf den Weg nach Indien gemacht.

Wiederholte Male kam der Erzbischof von Raipur Dr. Viktor Henry Thakur nach Dillingen, um den Ursprungsort der Dillinger Franziskanerinnen zu besuchen. Bilaspur, der Provinzsitz unserer indischen Schwestern, gehört zur Erzdiözese Raipur und die Schwestern haben eine gute Verbindung zum Erzbischof.

Die Zeit ist jetzt! – So das Motto, unter dem sich vom 22.09. – 26.09. Schwestern und Brüder aus 58 franziskanischen Ordensgemeinschaften aus dem deutschsprachigen Raum in Kloster Reute bei Bad Waldsee trafen.Auch Sr. Roswitha und Schwestern aus der Bamberger und der Regens Wagner Provinz nahmen daran teil.

Die Schwestern der Missionsprokur hatten zu einem „Tag der Missionsfreunde“ nach Dillingen ins Mutterhaus eingeladen. Es war eine nette Gruppe, die sich angemeldet hatte und pünktlich um 10 Uhr begann der Informationstag, der auch als „kleines Dankeschön“ für alle Spender gedacht war.

... bei der Klima-Demo am 20.09.in Dillingen.

Was macht man, wenn einem vom „Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege“ die Einladung zur Verleihung des „Weißen Engels“ ins Haus flattert?Mit der Auszeichnung "Weißer Engel" werden Menschen geehrt, die sich im Ehrenamt verdient gemacht haben und so beitragen, dass unsere Welt menschenfreundlicher wird.

Am 22. Juni 2019 verlieh Ministerpräsident Markus Söder während einer Feierstunde im Antiquarium der Residenz in München 58 Persönlichkeiten den Bayerischen Verdienstorden.

­