logo caritas

Gott ist der Rufende. Sein Wort richtet sich konkret an Dich, an mich, an jeden Menschen:

 „Ich habe Dich erwählt, weil ich Dich liebe“.

Gott sucht immer Wege zu den Menschen. Unsere Aufgabe ist es, den je ureigenen Weg zu erkennen und sich für ihn zu entscheiden, d. h. Gott durch mich, in dieser Welt heute, sichtbar zu machen.

Möglichkeiten, unsere Lebensweise kennen zu lernen:

 Die einzelnen Provinzen bieten Formen des Mitlebens an: Nach persönlicher Vereinbarung:

  • Stille Tage
  • Mitleben im Kloster für junge Frauen ab 17 Jahre
  • Verschiedene themenbezogene Angebote

Dillinger Franziskanerinnen Provinz Maria Medingen
Dillinger Franziskanerinnen in den Regens-Wagner-Stiftungen
Dillinger Franziskanerinnen in der Provinz Bamberg

Aus dem Ergriffensein von Jesus Christus ist ein Leben nach den evangelischen Räten möglich.
Es ist die freie, entschiedene Bereitschaft sich für Gott und die Menschen zu engagieren.

Nach der zweijährigen Vorbereitungszeit, dem Noviziat, bindet sich die Schwester in der Profess an die Gemeinschaft. Die Zeit des Noviziates dient sowohl dem Kennenlernen der Lebensform als auch dem gegenseitigen Kennenlernen.
Die Zeit nach der ersten Profess nennt man Juniorat. Die im Noviziat begonnene Ausbildung wird fortgesetzt. Die junge Schwester ist einer Konventgemeinschaft zugeordnet und arbeitet in ihrem Beruf.
Nach mindestens fünf Jahren bindet sich die Schwester in der ewigen Profess endgültig an die Gemeinschaft und an Gott.

­